Non-binary: Weder Frau noch Mann! | Wie sehr bestimmt das Geschlecht mein Leben? Folge 5 - Best of Utube!!! Youtube Filme, Youtube Music, Dokus, kompletter Film oder ganzer Film. Hier finden Sie die besten Videos auf utube!!!!



Non-binary: Weder Frau noch Mann! | Wie sehr bestimmt das Geschlecht mein Leben? Folge 5 von Die Frage   2 months ago

508,569 views

12,330 Likes   4,648 Dislikes

Non-binary: Das bedeutet, dass jemand sich nicht in das zweigeteilte Geschlechtersystem von Mann und Frau einordnen kann oder möchte. #Nonbinary oder genderqueer –genau das ist auch Cato. Cato möchte sich nicht in eine Kategorie wie „Mann“ oder „Frau“ einteilen lassen und gibt mir einen Einblick in das Leben als nicht-binäre Person.

Bei Cato daheim könnte man auf den ersten Blick meinen, dass hier ein Mädchen wohnt – also zumindest, wenn man in Geschlechterklischees denkt… Cato sieht das aber nicht so, es sind einfach Dinge und Farben, die ihr gefallen. Auch in Sachen Schminke und Make-up hat Cato eine klare Meinung: Wieso sollten das nur Frauen dürfen? Jede Person soll doch einfach das machen, worauf sie Lust hat – egal welches Geschlecht! Und diese Einstellung überträgt Cato auch auf andere Lebensbereiche: Cato will sich nicht in Schubladen stecken lassen und auch kein Klischee erfüllen müssen.

Was mir im Gespräch mit Cato aber wirklich schwerfällt: Wie spricht man eine nicht-binäre Person an? Gibt es spezielle non-binary Pronomen? Oder lässt man sie einfach ganz weg? Cato erklärt mir, dass sich viele genderqueere Personen gerne mit „sie*er“ ansprechen lassen, „es“ empfinden die meisten hingegen als Beleidigung. Cato selber sind Pronomen aber egal.

Nach diesem Einblick, geht es für Cato und mich weiter zum Shoppen in einen Second-Hand-Laden. Und wenn ihr euch jetzt fragt, welche Kleidung Cato als non-binäre Person bevorzugt, dann schaut euch jetzt meine neue Folge: „Non-binary: Weder Frau noch Mann!“ an.

Übrigens: Seit Dezember 2018 gibt es auch die Möglichkeit sich als „divers“ im Geburtenregister eintragen zu lassen. Dafür wird allerdings ein ärztliches Attest benötigt oder die Person muss eidesstattlich versichern, dass eine "Variante der Geschlechtsentwicklung" vorliegt. Für Menschen wie Cato ist es deswegen schwierig den Eintrag ändern zu lassen. Das Gesetz wird von vielen LGBTI-Aktivisten kritisiert: „Dieses Gesetz ist eine absolute Minimallösung und wird überhaupt nicht dem Bedarf der Betroffenen gerecht“, sagt Moritz Prasse von der Kampagnengruppe "Dritte Option". Mehr Infos dazu in diesem Interview: .https://www.br.de/puls/themen/leben/drittes-geschlecht-divers-kritik-102.html

Folge 5 der Frage „Wie sehr bestimmt das Geschlecht mein Leben?“

Das ist Die Frage:

Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Ich suche Antworten auf diese Fragen, Woche für Woche, für euch. Ich gebe mich nicht mit einfachen Antworten zufrieden - ich probiere lieber aus, bohre nach und gehe dahin, wo's auch mal unangenehm wird. Ich frage keine Experten, ich bin vor allem dabei: in der Psychiatrie, auf der Fetisch-Party, im Rettungshubschrauber. Jeden Dienstag, 13:00 Uhr gibt's eine neue Folge.

► Folgt mir auch auf Facebook: https://www.facebook.com/DieFrage/

────────────────────────
#diefrage ist ein Programm von #funk. Schaut mal rein:
YouTube: https://youtube.com/funkofficialfunk
Web-App: https://go.funk.netFacebook: https://facebook.com/funk

Impressum: http://go.funk.net/impressumfunk ist ein Gemeinschaftsangebot der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).



Kommentare